German English French Italian Japanese Spanish

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend „AGB“) der Mail Send GmbH (nachfolgend „Mail Send“) gelten für sämtliche Dienstleistungen und Produkte (nachfolgend „Produkte“) die Mail Send anbietet und vertreibt. Als Kunden werden natürliche und juristische Personen bezeichnet, die mit Mail Send geschäftliche Beziehungen pflegen. Als Kunde werden Fachhändler und Wiederverkäufer bezeichnet. Die AGB gelten für alle Produkte und Dienstleistungen – kostenpflichtig und kostenfrei, die Mail Send anbietet oder erbringt. Verkauf und Lieferung erfolgen ausschliesslich gemäss den AGB von Mail Send. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, Mail Send hat ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zugestimmt und diese nicht mit den AGB von Mail Send in Widerspruch stehen. Alle Änderungen, Ergänzungen, Abreden oder Nebenabreden mit Rechtswirkung bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Form. Die jeweils aktuelle und verbindliche Fassung der AGB wird auf dem Internet unter www.mailsend.ch publiziert. Eine schriftliche Ausgabe kann auch bei Mail Send bezogen werden.

Alle Angebote von Mail Send sind unverbindlich. Die aktuellen Preise sind auf dem Internet unter der Rubrik Preislisten oder im Online Bestellsystem publiziert, Preisänderungen und Fehler vorbehalten. Des weiteren bleiben vorbehalten anders lautende Vereinbarungen zwischen dem Kunden und Mail Send. Die Preise haben erst nach Zustellung einer Auftragsbestätigung von Mail Send Verbindlichkeit. Die Preise der Produkte und Dienstleistungen verstehen sich in Schweizer Franken (CHF). Die Preise der Produkte sowie die Nebenkosten werden grundsätzlich aufgrund der aktuellen Preisliste zur Zeit der Auftragsbestätigung bzw. Lieferung berechnet. Aufträge, für die nicht ausdrücklich feste Preise vereinbart sind, werden zu den am Tage der Lieferung gültigen Listenpreisen berechnet. Mail Send kann jederzeit Änderungen in der Preisliste, auch ohne Vorankündigung, vornehmen. Supportleistungen sind im Produktpreis nicht inbegriffen.

Die von Mail Send abgegebenen Liefertermine beruhen auf Informationen der Lieferquelle und erfolgen ohne Gewähr. In keinem Fall kann Mail Send haftbar gemacht werden für aus verspäteter Lieferung entstandenen Folgeschäden für den Kunden. Der Kunde kann von seiner Bestellung nur zurücktreten, insofern Mail Send seine Bestellung beim Lieferanten oder Hersteller aufgrund verspäteter Lieferung ebenso stornieren kann. Rücktritt von einer Bestellung durch den Kunden - aus welchen Gründen auch immer - bedarf generell des schriftlichen Einverständnisses von Mail Send.

Jegliche Garantieansprüche des Bestellers beschränken sich auf den Umfang der Gewährleistung des Hauptdienstleistungseigners. Schäden, die mittelbar oder unmittelbar auf die von uns gelieferten Dienstleistung zurückzuführen sind, sind ausgeschlossen.

Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel mit der Bereitstellung der Dienstleistung. Die Rechnungen werden generell 14 Tage nach Rechungsdatum zur Zahlung fällig, ausser bei Neukunden, die in der Regel nur gegen Vorauskasse (nach Testzeitraum von 2 Tagen) beliefert werden. Wird eine Rechnung innerhalb der Frist nicht bezahlt, befindet sich der Kunde ohne Mahnung im Verzug. Vorzeitige Zahlung berechtigt nicht zum Abzug von Skonto. Die Aufrechnung oder die Zurückhaltung von Zahlungen aufgrund irgendwelcher Gegenansprüche ist nicht zulässig. Bei Überschreitung der vereinbarten Zahlungsfrist berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von 10% des Rechnungsbetrags pro Monat. Bei Zahlungsverzug hat Mail Send das Recht, ohne vorgängige Information an den Kunden die Dienstleistung bis zu Begleichung der fälligen Ausstände auszusetzen.

Mail Send verpflichtet sich gegenüber dem Kunden zur sorgfältigen Erbringung der Leistungen gemäss den aktuellen AGB und den übrigen Vertragsbestimmungen. Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, sind sowohl gegen uns, als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln vorliegt. Die Haftung für indirekte Schäden und Folgeschäden, die sich aus dem Gebrauch, durch Fehlleistung oder Leistungsausfall ergeben, ist ausgeschlossen. Sofern die Verbreitung an/über E-Mail- Adressen erfolgt, die vom Kunden geliefert wurden, haftet Mail Send nicht für die Zulässigkeit des Übermittlungsweges an die einzelnen Empfänger. Der Kunde hat Mail Send von Ansprüchen Dritter frei zu halten und Mail Send etwaige Schäden und Kosten - einschliesslich der Kosten für die Rechtsverteidigung gegen Ansprüche Dritter - zu ersetzen.

Der Kunde ist für die Zugangsdaten selbst verantwortlich. Ein allfälliger Schaden aus unsachgemässem Umgang mit z. B. Passwörtern kann gegenüber der Mail Send nicht geltend gemacht werden. Alle vorhandenen Daten werden an Dritte nur mit ausdrücklicher beideitiger schriftlicher Zustimmung weitergeben.

Mail Send behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit abzuändern. Änderungen resp. die aktuell gültigen AGB sind allen Kunden über unsere Webseite abruf- und einsehbar. Für Bestellungen, die zeitlich vor dem Inkrafttreten der geänderten AGB aufgegeben wurden und die durch eine Auftragsbestätigung von Mail Send Verbindlichkeit erlangt haben, gilt auch nach Inkrafttreten der geänderten AGB die bisherigen AGB. Die jeweils gültige und aktuelle Version der AGB befinden sich auf der Webseite von Mail Send und ersetzen ohne Benachrichtigung dem Kunden früher überlassene Fassungen.

Alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis unterstehen schweizerischem Recht. Der Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie über sein Entstehen und seine Wirksamkeit entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist der Sitz unserer Gesellschaft.

Mail Send, Zürich Juni 2013

Anmeldung